Über mich

Wer bin ich eigentlich?

Mein Name ist Robin Ostwald.
Ich bin seit 2009 als selbstständiger Webentwickler aktiv.
In meiner Arbeit habe ich mit Kunden von Berlin bis London gearbeitet. Das Web ist für mich nicht nur Arbeit, sondern auch Hobby und Lebenseinstellung.

Wo habe ich bisher gearbeitet?

Die Tools meiner Wahl:

  • Sublime Text
  • Chrome
  • InVision
  • Photoshop
  • Illustrator
  • InkScape
  • PerfMap
  • Pesticide

Arbeiten

Meine Arbeiten

In dieser kleinen Galerie sind einige meiner Arbeiten zu finden.

  • Logo des Gleim.net Projekts

Projekte
Preise

Öffentliche Projekte:

Project "Gleim.net"

Gleim.Net soll Schülern im Deutschunterricht die Möglichkeit bieten, Social-Media in einem anderen Licht zu betrachten.
Dabei wird das Kommunikationsnetz des Dichters & Denkers Gleim des 17. Jahrhunderts genutzt.
Schüler werden im Laufe des Programms in diese Zeit versetzt und erhalten anschließend über Tablets die Möglichkeit in einem geschlossenen System im Stile des 17. Jahrhunderts zu kommunizieren.
Als Projektleiter in diesem Projekt war es meine Aufgabe zwischen Hochschule Harz, Gleimhaus, LISA und unserem Projektteam zu kommunizieren. Dennoch habe ich mir im Laufe des Projektes nicht das Entwickeln nehmen lassen und das Team tatkräftig als Designer und Entwickler unterstützt.

Link:

Projekt Gleim.net




Preise & Auszeichungen:

2. Platz - 24 Stunden CodeCamp 2014

Das 24 Stunden CodeCamp der Hochschule Harz ist eine besondere Auszeichung der kursbesten Programmierer des Faches "Anwendungsprogrammierung". Hierbei werden die Teilnehmer in zufällige Teams eingeteilt, bekommen ein Thema genannt und haben 24 Stunden Zeit dazu eine Softwarelösung zu entwickeln. Mit meinem Team erreichten wir hierbei den 2. Platz.

Link:

CodeCamp 24 Review

1. Platz - 48 Stunden CodeCamp 2014

Jährlich findet in Wernigerode das 48 Stunden CodeCamp statt. In dieser Veranstaltung sucht man sich ein Team und entwickelt ohne Vorgabe ein Projekt. Mit meinem Team entwickelte ich hier ein "virtual reality" Spiel, in welchem man mit Hilfe des "Oculus Rift" ein Museum besuchen kann.

Link:

48h CodeCamp 2014 - Ein Rückblick

1. Platz - Media Informatics Flying Fish Award 2013

Beim MINFF duellieren sich einmal im Jahr Medieninformatiker mit ihren Talenten. Ob Film, Live-Darstellung, Spiel oder anderes. Philipp Müller und ich haben hier in einer Live-Darstellung versucht, das deutsche Fernsehprogramm zu parodieren und damit den ersten Platz belegt.

Links:

MINFF 2013

Publikumspreis - Media Informatics Flying Fish Award 2013

Unser Beitrag zum MINFF 2013 beeindruckte mehr als nur die Jury. Sogar das Publikum war begeistert und ehrte uns mit dem Publikumspreis.

Kontakt

Kontakt

Ich bin momentan nicht offen für neue Aufträge.

Freue mich jedoch dennoch immer über neue Kontakte.





Anschrift:

Robin Ostwald
Buckower Damm 91
12349 Berlin
Tel: +49 (0) 151 - 20123377
Mail: info@robin-ostwald.de

Logo des Gleim.net Projekts

Project "Gleim.net"

Gleim.Net soll Schülern im Deutschunterricht die Möglichkeit bieten, Social-Media in einem anderen Licht zu betrachten.

Dabei wird das Kommunikationsnetz des Dichters & Denkers Gleim des 17. Jahrhunderts genutzt.

Schüler werden im Laufe des Programmes in diese Zeit versetzt und erhalten anschließend über Tablets die Möglichkeit in einem geschlossenen System im Stile des 17. Jahrhunderts zu kommunizieren.

Als Projektleiter in diesem Projekt war es meine Aufgabe zwischen Hochschule Harz, Gleimhaus, LISA und unserem Projektteam zu kommunizieren. Dennoch habe ich mit im Laufe des Projektes nicht das entwickeln nehmen lassen und das Team tatkräftig als Designer und Entwickler unterstützt.

Link:

Projekt Gleim.net